zahnarzt-ungarn.at

Zahnärzte und Zahnkliniken in Ungarn



Materialkunde Zahnimplantate

Kurzinfo - Materialkunde Zahnimplantate

Titan- oder Ceramic (Zirkonium)-Implantate Bei der Herstellung der Zahnimplantate werden unterschiedliche Materialien verwendet.

Detailinfo

Der Körper nimmt Titan wie ein eigenes Gewebe an. Daher kommt es zu keiner Abstoßung bzw. sind bis dato keine Allergien bekannt. Dieses Material schon über 40 Jahre bei Zahnimplantaten verwendet. Hochreines Titan ist besonders gewebefreundlich.

Roxolid-Implantate:
Roxolid-Implantate wurden von der Firma Straumann entwickelt. Roxolid-Implantate sind eine
Kombination aus Titan und Zirkonium. Durch diese Kombination können Implantate mit sehr kleinen Durchmesser hergestellt werden. Zudem ist die Titan-Zirkonium-Legierung stabiler als reines Titan und es unterstützt den natürlichen Knochenwachstum.

Ceramic-Implantate (Zirkonoxid):
Patienten mit einem sehr hohen Anspruch an die Verträglichkeit können Ceramic-Implantate
interessant finden. Für metall- und strahlungssensible Patienten stellen Implantate aus Zirkonoxid eine neue Versorgungsmöglichkeit dar.

In manchen Fällen scheinen Implantate durch die Mundschleimhaut durch. Dies kann ästhetisch zu Problemen führen. Implantate aus Zirkonoxid sind elfenbeinfarbig und erscheinen daher wie
unsichtbar. Nachteile der Ceramic-Implantate sind der hohe Materialpreis (etwa doppelt so teuer wie ein Standard Titanimplantat).

2015-10-08 12:17:40