zahnarzt-ungarn.at

Zahnärzte und Zahnkliniken in Ungarn



Zahnspangen - wichtig bei Kieferfehlstellungen

Kurzinfo - Zahnspangen - wichtig bei Kieferfehlstellungen

Schöne, gerade Zähne und ein gewinnendes Lächeln haben heute einen hohen sozialen Stellenwert. Die Korrektur von Zahnfehlstellungen sind bis ins hohe Alter möglich.

Detailinfo

Zu eng und schief stehende Zähne bilden oft schwer zu reinigende Schlupfwinkel für bakterielle Beläge wie Plaque und Zahnstein. Das Karies- und Parodontitis-Risiko ist gegenüber korrekt stehenden Zähnen deutlich erhöht.
Gewisse Fehlstellungen (Offener Biss) führen zur Mundatmung, weil die Lippen nicht mehr korrekt schliessen.
Falsch stehende Oberkiefer-Frontzähne können zu Sprachfehlern wie Lispeln beitragen.

Mit der Unterstützung von Zahnspangen können diese Probleme behoben werden.

Zahnspangenarten:

Herausnehmbare Zahnspangen haben einen Vorteil: Sie sind herausnehmbar. Dadurch können sie leicht und einfach gereinigt werden und stellen keine Beeinträchtigung dar.

Festsitzende Zahnspangen bestehen in der Regel aus Brackets. Diese kleinen Plättchen aus Metall, Kunststoff oder Keramik werden mit einem Spezialkleber auf die Zähne geklebt und bleiben dort bis zum Abschluss der Behandlung.

Unter Lingualtechnik versteht man die Behandlung von Zahnfehlstellungen mit festgeklebten Zahnspangen, die an der Innenseite der Zähne (Zungenseite) unsichtbar angebracht werden.

Der Aktivator ist in der Funktionskieferorthopädie eine herausnehmbare Zahnspange für Ober- und Unterkiefer in einem Stück. Er besteht aus Plastik und einigen Drahtelementen, zumeist einem oberen und unteren Labialbogen.

Die Aligner-Therapie ist eine kieferorthopädische Behandlungsmethode zur weitgehend unsichtbaren Behandlung von leichteren Zahnfehlstellungen, die mit einer Sequenz von individuell gefertigten, dünnen, durchsichtigen Kunststoffschienen arbeitet.

Der Bionator ist eines in der Kieferorthopädie verwendetes, herausnehmbares Gerät, welches die Bisslage ändern, beziehungsweise eine Bisserhöhung induzieren sollte. Das Besondere am Bionator ist, dass dieser gleich auf beide Kiefer wirkt, ohne dabei aber selbst große Kräfte wirken zu lassen. Ganz im Gegenteil wird die eigene Muskelkraft genützt. Bei jedem Schluckakt und auch beim Sprechen wird die Muskelkraft genützt um den Zahnhalteapparat sukzessiv zu regulieren.


2014-12-17 10:57:44