zahnarzt-ungarn.at

Zahnärzte und Zahnkliniken in Ungarn



Zahnimplantate für Diabetiker

Kurzinfo - Zahnimplantate für Diabetiker

Als Diabetiker ist das Risiko für Infektionen erhöht. Dennoch bestehen auch hier die Möglichkeiten Zahnlücken mit einem Zahnimplantat zu schließen.

Detailinfo

In Österreich und Deutschland leiden immer mehr Menschen unter Diabetes.

Aufgrund des erhöhten Risikos an Infektionen zu erkranken stellt sich hier die Frage, ob Diabetiker auch Zahnimplantate erhalten können.

Die Antwort ist ja "ABER"...

Um als Diabetiker Zahnimplantate erhalten zu können, sind einige wichtige Voraussetzungen einzuhalten.

Zum Einen ist eine korrekte Einstellung des Blutzuckerspiegels unbedingt notwendig.

Weiters muss eine eventuell vorhandene Parodontitis - abgestimmt auf die Schwere der Diabetes - behandelt werden da hohe Blutzuckerwerte (HbA1c-Wert) die Widerstandskraft des Zahnapparates gegen Infektionen schwächen und Entzündungsherde im Mund schlechter heilen.

Aufgrund großer Fortschritte in der Implantologie steigt die Erfolgsquote bei Implantationen auf ähnlich gute Werte an wie bei Patienten ohne Diabetes.

Als Voraussetzungen müssen vorbereitende bzw. begleitende Maßnahmen eingeleitet werden, wie beispielsweise eine Verringerung der Gesamtbakterienzahl im Mund sowie die Einnahme eines Antibiotikums vor der Implantation und während der Einheilphase.

Bei einem erhöhten HbA1c-Wert trifft der Zahnarzt vor oralchirurgischen Eingriffen und Parodontitisbehandlungen solche Vorkehrungen generell, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

WICHTIG: Informieren Sie immer Ihren Zahnarzt über Ihre Diabeteserkrankung. So kann dieser die Behandlung genau auf Ihre Bedürfnisse abstimmen.

2015-05-05 10:51:31