zahnarzt-ungarn.at

Zahnärzte und Zahnkliniken in Ungarn



Wurzelbehandlung mit dem Mikroskop

Kurzinfo - Wurzelbehandlung mit dem Mikroskop

Bei der mikroskopischen Wurzelbehandlung (auch Dentalmikroskopie genannt) nützt der Zahnarzt ein spezielles zahnmedizinisches Mikroskop. Mit Hilfe der bis zu 25fachen Vergrößerung ist es dem Zahnarzt möglich, die kleinsten Strukturen und beginnenden Entzündungen in der Zahnwurzel zu erkennen und alle vorhandenen Zahnkanäle zu finden und zu behandeln.

Detailinfo

Die Diagnose "Sie benötigen eine Wurzelbehandlung" löst bei jedem Menschen ein sehr ungutes Gefühl hervor.

Treten Zahnschmerzen ohne einen ausschlaggebenden Reizes (Warm, Kalt) auf, so ist vermutlich das Zahnmark bereits entzündet. Durch die Entzündung werden chemische Reize ausgelöst. Eine daraus entstehende Flüssigkeit kann nur eingeschränkt über eine Öffnung in der Wurzelspitze ablaufen. Dadurch entsteht ein Druck im Zahnmark und es kommt zu anhaltenden Schmerzen. Ist das Zahnmark bereits bis zur Wurzelspitze komplett entzündet, drückt die Flüssigkeit den Zahn aus seinem Zahnfach heraus.

Um den Zahn nicht zu verlieren hilft nur mehr eine Wurzelbehandlung.

Bei der herkömmlichen Wurzelbehandlung wird der Zahn geöffnet und der Zahnarzt muss die weniger als einen Millimeter großen Zahnkanäle (je Zahnwurzel bis zu drei Wurzelkanäle) für die Behandlung suchen. Aufgrund des filigranen Behandlungsbereiches und der Problematik eventuell einen Zahnkanal nicht zu 100% gereinigt zu haben liegt die Erfolgsquote bei ca. 35%. Das bedeutet, dass nur einer von drei wurzelbehandelten Zähnen erhalten bleibt.

Mikroskopische Wurzelbehandlung

Bei der mikroskopischen Wurzelbehandlung (auch Dentalmikroskopie genannt) nützt der Zahnarzt ein spezielles zahnmedizinisches Mikroskop. Mit Hilfe der bis zu 25fachen Vergrößerung ist es dem Zahnarzt möglich, die kleinsten Strukturen und beginnenden Entzündungen in der Zahnwurzel zu erkennen und alle vorhandenen Zahnkanäle zu finden und zu behandeln.
Die Wurzelkanäle sind nicht nur eng und gekrümmt, sondern es können auch Verzweigungen und
Seitenkanäle vorhanden sein. Ohne ein zahnmedizinisches Mikroskop könnte man diese kaum
behandeln.

Eine Wurzelbehandlung mit Hilfe des Mikroskops macht eine Zahnerhaltung von bis zu 95% möglich.

Behandlungsablauf

Vor der Wurzelbehandlung wird der betroffene Zahn betäubt um Schmerzen auszuschließen. Dann wird entweder die bestehende Zahnfüllung (Plombe) entfernt oder mit Hilfe eines Bohrers ein Loch in den Zahn gebohrt. Um sicher zu stellen, dass keine Bakterien von außen eindringen können, wird ein Kofferdamm (Spanngummi aus Latex) gemacht.

Mit Hilfe des Mikroskops kann der Zahnarzt alle vorhandenen Wurzelkanäle auffinden und
vollständig reinigen. Die Wurzelkanäle werden von Restgewebe befreit und Keime werden durch eine Spülung einer Desinfektionslösung vernichtet. Für den Erhalt des Zahnes ist es wichtig, dass auch der kleinste Wurzelkanal behandelt wird. In den meisten Fällen wird dann ein antimikrobielles Medikament in das Wurzelkanalsystem gegeben und der Zahn provisorisch verschlossen. Ist sichergestellt, dass keine weiteren Entzündungsherde mehr vorhanden sind, wird das Wurzelkanalsystem mit einer speziellen Füllung dicht verschlossen. Der eigene Zahn ist somit gerettet.

Kosten einer mikroskopischen Wurzelbehandlung.
Eine "herkömmliche Wurzelbehandlung" wird in Österreich von der Krankenkasse übernommen. In Deutschland wird die "herkömmliche Wurzelbehandlung" nur mehr bei besonderen Bedingungen übernommen. Eine mikroskopische Wurzelbehandlung fällt sowohl in Österreich als auch in Deutschland in den Bereich der Privatleistung und ist vom Patienten selbst zu bezahlen. Die mikroskopische Wurzelbehandlung kostet im Durchschnitt zwischen 500,-und 1.500,- Euro pro Zahn.
Für den Preis ausschlaggebend ist die Anzahl der Wurzelkanäle.

In Ungarn kostet die mikroskopische Wurzelbehandlung durchschnittlich 250,- bis 350,- Euro pro Zahn.

Hochgerechnet sieht man, dass die Erhaltung des eigenen Zahnes durch eine Wurzelbehandlung um ein vielfaches günstiger kommt, als den Zahn ziehen zu lassen und ein Implantat zu setzen.

Hier finden Sie ungarische Zahnärzte die eine mikroskopische Wurzelbehandlung anbieten.

2015-06-09 15:27:52